Energiespeicherung im Gebäude

Energiespeicher erfüllen in einem Hauskraftwerk drei grundlegende Funktionen:

 

Die Bereitstellung von Energie in der Zeitspanne, in der keine Produktion möglich ist. Dies gilt vor allem für Systeme, die die Strahlungsenergie der Sonne in nutzbare Energie (Strom, Wärme) umwandeln.

Die Abdeckung von kurzfristigen Spitzenlasten, die durch das installierte System aufgrund seiner begrenzten Leistung nicht direkt abgedeckt werden können.

Die Aufnahme von überschüssiger Energie, wie sie etwa bei der Stromerzeugung mittels Kraft-Wärme-Koppelung (KWK) entsteht. Diese Energie – meist handelt es sich um Wärme - kann bisweilen nicht im Augenblick der Entstehung verwendet werden, wohl aber zu einem späteren Zeitpunkt und wird daher zwischengespeichert.

Asset 1.png
Asset 1.png
Bumi.png
Land.png
Ne.png
Leader.png
Eu.png

Kontakt       Impressum       Datenschutz